WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Samstag, 17.08.2013

Rätselhafte "Quallenwolken"

Wie entstehen die Wolkengebilde?

Dieser Tage können über einigen Teilen Deutschlands vermehrt eigentümliche Wolkengebilde beobachtet werden, deren Formen an überdimensionierte Quallen erinnern: Unter kleinen, aber recht scharf begrenzten Wolkenbäuschen erscheinen feine Schlieren, die wie dünne, wehende Vorhänge von der Wolke herabhängen und an die Tentakel von Meeresquallen erinnern. Dabei handelt es sich um sogenannte Altocumulus-Wolken aus denen Schneeflocken in Gestalt feiner Niederschlagsvorhänge ausfallen.

Quallenwolken am Himmel über Deutschland

So erschienen die eigenartigen Wolkengebilde am Freitagabend über dem hessischen Gießen. Quelle: Andreas Reh

Und das geschieht so: In den Wolken, die aus einem Gemisch aus Eiskristallen und unterkühlten Wassertröpfchen bestehen, wachsen die Eiskristalle auf Kosten der Wassertröpfchen solange an, bis sich die ursprünglich mikroskopisch kleinen Eiskristalle der Wolkenluft in immer größere und schwerere Schneeflocken verwandelt haben. Diese können sich bald nicht mehr in der Schwebe halten und beginnen aus der Wolke heraus zu fallen. Dabei entstehen unter der Wolkenbasis feine Fallschlieren, - die "Tentakel" der Quallenwolke sind geboren.

In Bändern angeordnete Wolkenformation

Die an überdimensionierte Quallen erinnernden Wolken lieben Gesellschaft: Sie ziehen fast immer in Gruppen am Himmel entlang. Quelle: Jens Hackmann

Sobald sich alle Eiskristalle in der Wolkenluft auf diese Weise in Schneeflocken verwandelt haben, beginnt sich die Wolke aufzulösen. Sie verzehrt sich also selbst, indem sie nach und nach ihre gesamte Feuchtigkeit in Schneeflocken verwandelt, die in tiefere Luftschichten herabrieseln. Die ausfallenden Schneeflocken kommen aber meist gar nicht auf der Erde an, sondern verdunsten in den trockeneren Luftschichten unter den ehemaligen Wolken wieder zu unsichtbarem Wasserdampfgas: Die Wolkenreste und der Schneevorhang lösen sich auf.

In seltenen Fällen werden die Schneeflocken solcher Quallenwolken jedoch so groß, dass sie nicht ganz verdunsten können, bevor sie die Erde erreichen. Dann schmelzen ihre Reste in wärmeren Luftschichten zu feinen Regentröpfchen, die weiter zur Erde fallen. Hat sich die Wolke in der Zwischenzeit vollkommen aufgezehrt, kommt es bisweilen sogar vor, dass wir uns über feinen Regen wundern, der aus einem nahezu wolkenlosen Himmel zu kommen scheint ...

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...