WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Donnerstag, 15.08.2019

Monats-Halbzeitbilanz

August bisher launisch und warm

Der August hat sich in der ersten Monatshälfte von seiner wechselhaften Seite gezeigt. Trotz vieler wolkiger und gewittriger Tage war es jedoch sommerlich warm. Die Trockenheit wurde allerdings nur regional gelindert.

In der ersten Augusthälfte sind immer mal wieder Schauer und Gewitter durchgezogen. Flächendeckend große Regenmengen gab es jedoch nur im Süden des Landes. Bild: Frank Mattes via WetterMelder Deutschland

Trotz des recht warmen und unbeständigen Sommerwetters fiel im August bisher nicht in allen Regionen genug Regen. Gewitter hinterließen zwar punktuell Überschwemmungen, weite Landesteile bekamen jedoch nur 10 bis 40 Liter Regen pro Quadratmeter. Die Trockenheit der vergangenen zwei Monate konnte daher kaum gelindert werden. In Teilen Ostdeutschlands kamen sogar weniger als 10 Liter zusammen. Viel besser sieht es südlich des Mains aus: Teils prasselten schon über 50 Liter Regen nieder.

In der ersten Augusthälfte war der Regen sehr ungleich verteilt. Nur am Alpenrand wurden oft mehr als 100 Liter pro Quadratmeter verzeichnet. Im langjährigen Mittel fallen im ganzen August 30 bis 60 Liter.

Trotz der vielen Wolken blieb es von wenigen Tagen abgesehen warm. Meist zeigte das Thermometer 20 bis 25 Grad an, im Süden und Osten auch etwas mehr. Am 9. August wurden in der Südosthälfte verbreitet Spitzenwerte von 30 bis 33 Grad gemessen. So zeigt sich die erste Monatshälfte rund anderthalb bis drei Grad wärmer als im langjährigen Mittel. Dies liegt auch daran, dass die Nächte überwiegend mild waren. Nur in zwei Nächten ging es stellenweise auf 5 Grad herunter.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...