WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Donnerstag, 20.09.2018

Keine Schifffahrt mehr möglich

Niedrigwasser-Rekord an der Elbe

Die Elbe ist auf den niedrigsten Wasserstand seit über 80 Jahren gefallen. Selbst für größere Motorboote reicht das Rinnsal nicht mehr. Der Flusslauf gleicht in weiten Teilen einem Trockengebiet.

Der Elb-Pegel Strombrücke in Magdeburg zeigt am 20. September 2018 einen neuen Niedrigwasser-Rekord an. Bild: dpa

Der Wasserstand an der Elbe in Magdeburg lag am Donnerstag am Pegel Strombrücke vorübergehend bei 45 Zentimeter. Am 29. August diesen Jahres waren dort bereits 46 Zentimeter gemessen worden. Zuvor hatte der Tiefststand an dieser Stelle bei 48 Zentimeter gelegen, registriert vor mehr als 80 Jahren am 22. Juli 1934.

Scheinbar auf dem Trockenen liegt das Heck des Personendampfers Dresden an der Brühlschen Terrasse an der Elbe in der sächsischen Landeshauptstadt. Bild: dpa

Laut dem Wasser- und Schifffahrtsamt Magdeburg ist die Schifffahrt auf der Elbe schon lange nahezu komplett zum Erliegen gekommen. Wassersportler mit Kanus oder kleinen Schiffen würden sich zwar noch auf die Elbe trauen, aber schon größere Motorboote seien auf dem Fluss nicht mehr zu sehen. Die Fahrgastschifffahrt ist fast ganz eingestellt, die Güterschifffahrt ist momentan unmöglich. Wann der Schifffahrtsbetrieb auf der Elbe wieder aufgenommen werden kann, ist noch nicht absehbar.

(WO/dpa)

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...