WetterOnline ( https://www.wetteronline.de )

Wetternews

Mittwoch, 08.10.2014

Ganz nah am Wolkenschlauch

Wasserhose wirbelt vor Sylt

Ein faszinierendes Wetterphänomen hat sich am Dienstag vor Sylt ereignet: Dort wirbelte eine große Wasserhose gefährlich nah vor dem Strand.

Wasserhose aus nächster Nähe. Bildquelle: Peter Dohmen

In kräftigen Schauern und Gewittern, die im Zusammenhang mit Sturmtief KATRIN standen, haben sich am Dienstag Wasserhosen über der Nordsee gebildet. Vor der Küste Sylts wurde eine davon aus verschiedenen Perspektiven mit der Kamera eingefangen. Sie kamen dem Strand von Hörnum im Süden der Insel gefährlich nah. In rund 100 Meter Entfernung vom Ufern war zu beobachten, wie der Schlauch Wasser in Form von Gischt nach oben saugte. Der Wirbel dreht dann ab, tanzte aber noch für zehn Minuten über dem Wasser.

Ein weiterer Fotograf hat die Wasserhose festgehalten, als sich bereits wieder etwas von der Küste entfernt hatte. Bildquelle: Dieter Mordhorst

Gerade jetzt im Herbst bringen kräftige Schauer und Gewitter über der Nord- und Ostsee auch Wasserhosen hervor. Verantwortlich dafür ist hochreichende Kaltluft aus den Polarregionen, die über das noch recht warme Meer streicht. Die enormen Temperaturgegensätze zwischen dem 16 Grad warmen Wasser und der minus 20 Grad kalten Luft in fünf Kilometer Höhe führen dazu, dass sehr schnell mächtige Wolken in den Himmel schießen. Im schnellen Aufwärtssog kann die Luft dann zu rotieren beginnen.

Wasserhosen sind in der Regel harmlos, nur wenn sie Booten und Schiffen zu nahe kommen oder gar auf Land ziehen, werden sie gefährlich. Eine Wasserhose ist hierbei nichts anderes als ein Tornado über dem Meer. Mehr Infos zu Wasserhosen bei uns im Wetterlexikon.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...