WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wolken - Wetterlexikon

Wolken

Wolken sind eine kompakte Ansammlung von Wassertropfen oder Eisteilchen, die in der Luft - mindestens einige 100 Meter hoch über der Erdoberfläche - schweben. Wenn eine Wolke auf dem Boden aufliegt, wird sie Nebel genannt. Voraussetzung für die Wolkenbildung ist eine genügend feuchte, sich unter den Taupunkt abkühlende Luft, die mit Kondensationskernen angereichert ist. An diesen können sich dann die Wasserdampfmoleküle anlagern und zu kleinen Wassertropfen werden, die in der Luft schweben.

Die Wolkentröpfchen bleiben bei einer Temperaturspanne von 0 bis minus 15 Grad Celsius (seltener bis minus 40 Grad Celsius) im unterkühlten Zustand und gefrieren nicht. Erst wenn Gefrierkerne auftreten, gefrieren die ersten Wassertröpfchen und werden zu Eiskristallen. Man spricht dann von einer Mischwolke. Mit weiter abnehmender Temperatur vergrößert sich die Zahl der Eiskristalle auf Kosten der Wassertröpfchen. Ab minus 35 Grad Celsius bestehen die Wolken ausschließlich aus Eiskristallen. Sie werden dann als Eiswolken bezeichnet.

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...