WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Mistral - Wetterlexikon

Mistral

Der Mistral (provenzal.-frz. für meisterlicher, hervorragender Wind) ist ein rauer, meist trockener und kühler Fallwind im südfranzösischen Rhonetal. Er stellt sich dann ein, wenn hoher Luftdruck über dem Atlantik herrscht und gleichzeitig ein Tief über dem Golf von Genua liegt. Der Mistral kann bei entsprechend lebhafter nordwestlicher Anströmung teilweise Orkanstärke erreichen und mit dieser über das Rhonetal an der französischen Mittelmeerküste wehen. Er ist teils noch bis weit über 100 Kilometer auf dem offenen Mittelmeer zu spüren.

In dem von Nord nach Süd verlaufenden Rhonetal werden die bei dieser Druckverteilung herrschenden nördlichen Winde zwischen den Cevennen und dem westlichen Alpenbogen orographisch verstärkt ("Kanalisierungs- oder Düseneffekt"). Da der Mistral (außer im Sommer) mit großer Regelmäßigkeit auftritt, findet man im Rhonetal etwa südlich von Lyon viele Bäume, deren Wuchsform durch den Mistral geprägt ist (sog. Windflüchter).

ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ A bis Z
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...