WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Klimawandel

Donnerstag, 02.08.2018

Klimabericht 2017

Erwärmung mit deutlichen Folgen

Der jährliche Klimabericht des amerikanischen Wetterdienstes ist veröffentlicht. Mehr als 500 Wissenschaftler machen deutlich, welche Folgen der Klimawandel jetzt schon hat.

Das Bild zeigt die durchschnittliche Temperatur im Vergleich zum Mittelwert von 1981 bis 2010. In vielen Gebieten war es deutlich wärmer als im Mittel. Die größten Abweichungen gab es in Nordamerika und Russland. Bild: NOAA

Das Jahr 2017 war laut der amerikanischen Wetterbehörde NOAA das drittwärmste Jahr seit Messbeginn. Es ist jedoch das wärmste Jahr gewesen, das nicht vom Klimaphänomen El Niño beeinflusst wurde. Durch El Niño erwärmt sich in bestimmten Jahren der Pazifik.

Die Konzentration von CO2 hat 2017 einen neuen Höchststand erreicht. Bild: NOAA

Die Konzentrationen der Treibhausgase erreichte neue Höchststände. Auch in der Arktis macht sich die Erwärmung bemerkbar. Die Fläche der maximalen Eisausdehnung war dort so niedrig wie noch nie.

Der durchschnittliche Meeresspiegel stieg im vergangenen Jahr ebenfalls auf einen neuen Höchststand und lag 7,7 Zentimeter über dem von 1993. Die Oberflächentemperatur der Ozeane erreichte einen neuen Rekordwert. Dies macht sich vor allem an Korallenriffen bemerkbar. Die Bleiche von Juni 2014 bis Mai 2017 ist zum einen wegen des langen Zeitraums ungewöhnlich, zum anderen aber, weil sie auch außerhalb des Klimaphänomens El Niño geschehen ist.

Ausgeblichene Korallen im Pazifik.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...