WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Montag, den 18.12.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Erhöhte Kopfschmerzneigung

Die Witterungsreize werden zusehends günstiger. Zwar ist die Neigung zu Kopfschmerzen oder rheumatischen Beschwerden noch leicht erhöht, vegetative Beschwerden wie innere Unruhe oder Nervosität stehen aber kaum mehr mit dem Wetter in Verbindung. Die Schlaftiefe profitiert daher bereits deutlich von den sich kontinuierlich verbessernden Wettereinflüssen.

Prognose für Montag, den 18.12.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Geringe Konzentrationsfähigkeit

Die gegenwärtigen Wetterreize können wetterempfindlichen Menschen sehr zusetzen. Sie fühlen sich vielfach müde oder abgeschlagen und dennoch innerlich aufgewühlt. Dadurch sinkt die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit meist unter den individuellen Durchschnitt. Aber auch Atemwegsbeschwerden oder grippale Infekte haben ein leichteres Spiel als sonst.

Prognose für Montag, den 18.12.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Tatendrang und gutes Leistungsvermögen

Wetterbedingte Beeinträchtigungen des gesundheitlichen Befindens gehen langsam zurück. Stattdessen treten vermehrt günstigere Witterungsreize in den Vordergrund und fördern das Wohlgefühl. Auch sehr wetterfühlige Menschen schlafen wieder besser als zuletzt. Sie entwickeln tagsüber viel Tatendrang und erreichen eine gute Leistungsfähigkeit.

Prognose für Montag, den 18.12.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Stimmungsschwankungen und Leistungstief

Die Wetterreize drücken auf die Gemütslage und können depressive Verstimmungen verstärken. Auch die Neigung zu Kopfdruck und Gliederschmerzen sowie zu rheumatischen und asthmatischen Beschwerden ist deutlich erhöht. Gleichzeitig gleiten wetterempfindliche Menschen in ein Leistungstief und fühlen sich häufig lustlos, abgeschlagen und antriebsschwach.

Prognose für Montag, den 18.12.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Häufig wetterbedingte Beschwerden

Die Schmerzempfindlichkeit nimmt wieder deutlich zu. Vor allem Menschen mit empfindlichen Nerven neigen vermehrt zu Schlafstörungen und innerer Unruhe. Diese kann Antriebslosigkeit und andauernde Müdigkeit nach sich ziehen. Auch Atemwegsbeschwerden und rheumatische Schmerzen werden von den dominanten Witterungsreizen nachteilig beeinflusst.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...