WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Sonntag, den 23.09.2018

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Viele positive Wetterreize

Wetterbedingte Beschwerden haben gegen die positiven Witterungsreize wenig Chancen. Die meisten Menschen neigen zu hohem Leistungs- und Konzentrationsvermögen und einer guten körperlichen und seelischen Belastbarkeit. Zudem werden die Schlaftiefe gefördert und der Kreislauf angeregt. Dadurch steigt auch das Vitalitätsempfinden auf ein hohes Niveau.

Prognose für Sonntag, den 23.09.2018

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Konzentrationsvermögen gedämpft

Lästiger Kopfdruck und Gliederschmerzen intensivieren sich aufgrund von Witterungseinflüssen noch. Sie drücken auf die Stimmung und belasten das vegetative Nervensystem. Nervöse Unruhe, Schlafstörungen und eine erhöhte Reizbarkeit sind die Folgen, das Konzentrationsvermögen wird gedämpft. Wetterfühlige Menschen fühlen sich zudem häufig schlapp und antriebslos.

Prognose für Sonntag, den 23.09.2018

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Stimmungstief und Schlafunruhe

Ungünstige Witterungsreize können allerlei Ungemach auslösen oder verstärken. Wetterfühlige Menschen leiden vermehrt unter Kopfdruck oder Migräne und verspüren verstärkt rheumatische oder auch asthmatische Beschwerden. Unruhiger Schlaf verschlechtert zudem die Stimmungslage und kann das Konzentrationsvermögen und die allgemeine Leistungsfähigkeit erheblich beeinträchtigen.

Prognose für Sonntag, den 23.09.2018

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Ungünstige Wetterreize dominieren

Die Witterungseinflüsse können den Kreislauf schwächen und dämpfen das Vitalitätsempfinden. Auch das vegetative Nervensystem wird in erheblichem Maße gefordert. Wetterfühlige neigen daher zu innerer Unruhe, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen. Kopfdruck und Gliederschmerzen können zusätzlich mit den negativen Wetterreizen in Verbindung stehen.

Prognose für Sonntag, den 23.09.2018

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Geringere Konzentrationsfähigkeit

Zunächst noch positive Wetterreize treten allmählich in den Hintergrund. Sie weichen weniger günstigen Einflüssen auf das vegetative Nervensystem. Einsetzende Kopf- und Gliederschmerzen können die Folge sein, aber auch das Leistungsvermögen wird gedämpft. Wetterfühlige Menschen tendieren zudem schon vermehrt zu Konzentrationsschwäche und Antriebslosigkeit.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...