WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Mittwoch, den 12.12.2018

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Schmerzempfindlichkeit nimmt ab

Trotz anfangs noch recht negativen Wetterreizen nimmt die Schmerzempfindlichkeit wieder ab. Auch Stimmungsschwankungen werden seltener und das Konzentrationsvermögen nimmt wieder zu. Wetterfühlige neigen allerdings immer noch vermehrt zu Schlafunruhe und fühlen sich tagsüber häufig schlapp und müde. Dagegen hellt sich die Stimmungslage schon zusehends auf.

Prognose für Mittwoch, den 12.12.2018

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Stimmungslage hellt sich auf

Die Witterungsreize werden wieder uneinheitlicher. Teils wirken sie noch belastend auf den Organismus und lassen vor allem Atemwegsprobleme oder rheumatische Beschwerden hervortreten. Andererseits nimmt die Schmerzempfindlichkeit mehr und mehr ab und viele schlafen ruhiger als zuletzt. Dies hellt die Gemütsverfassung auf und erzeugt zudem bessere Laune.

Prognose für Mittwoch, den 12.12.2018

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Vermehrte Schlafstörungen

Die zuletzt sehr angenehmen Witterungsreize weichen wieder weniger günstigen Einflüssen. Wetterfühlige Menschen neigen daher vermehrt zu leichtem und unruhigem Schlaf, so dass sie sich auch tagsüber nicht mehr so vital fühlen wie zuletzt. Stattdessen können Nervosität und Abgeschlagenheit vermehrt zu Leistungseinbußen führen.

Prognose für Mittwoch, den 12.12.2018

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Noch häufige Stimmungsschwankungen

Zunächst dominieren noch recht ungünstige Wetterreize. Sie werden nur zögernd von etwas positiveren Witterungseinflüssen ersetzt. Wetterfühlige Menschen neigen daher zunächst noch vermehrt zu Kopf- und Gliederschmerzen sowie zu häufigen Stimmungsschwankungen. Im Verlauf klingen die Beschwerden langsam ab. Zugleich nimmt die Schlaftiefe deutlich zu.

Prognose für Mittwoch, den 12.12.2018

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Noch vermehrt rheumatische Beschwerden

Die Wetterreize begünstigen immer noch rheumatische Beschwerden. Aber auch die Atemwege unterliegen zunächst weiterhin recht hohen Belastungen. Grippale Infekte haben daher leichtes Spiel. Da sich jedoch zunehmend auch wieder günstigere Witterungseinflüsse untermischen, lassen die Beschwerden langsam nach und der Schlaf verläuft wieder ruhiger und tiefer.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...