WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Dienstag, den 19.12.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Wachsende innere Unruhe

Positive Wetterreize treten allmählich in den Hintergrund und weichen beginnendem Unbehagen. Wetterfühlige spüren dies zunächst durch eine zunehmende Neigung zu innerer Unruhe sowie zu wachsender Schmerzempfindlichkeit. Diese Einflüsse auf das vegetative Nervensystem können in der Folge auch Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen auslösen oder verstärken.

Prognose für Dienstag, den 19.12.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Schmerzempfindlichkeit nimmt zu

Die anfangs noch positiven Wetterreize schwächen sich allmählich ab. Wetterfühlige Menschen neigen daher wieder vermehrt zu innerer Unruhe und Nervosität, aber auch die Schmerzempfindlichkeit nimmt langsam zu. Zugleich geht das Konzentrationsvermögen zurück und die allgemeine Leistungsfähigkeit wird deutlicher gedämpft.

Prognose für Dienstag, den 19.12.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Allmählich aufkommende Beschwerden

Die Witterungsreize werden langsam wieder ungünstiger. Zwar schlafen die meisten Menschen zunächst noch recht gut, doch können sich im Verlauf wieder vermehrt vegetative Beschwerden wie innere Unruhe und Nervosität einstellen. Auch die Schmerzempfindlichkeit nimmt etwas zu und vor allem Kopfdruck oder Migräne können vom Wetter spürbar verstärkt werden.

Prognose für Dienstag, den 19.12.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Negative Witterungsreize dominieren

Bestehende Schmerzzustände können durch Witterungseinflüsse verstärkt werden. Innere Unruhe und Nervosität werden von der Wetterlage gleichsam begünstigt und können einerseits Schlafstörungen auslösen und andererseits sogar depressive Verstimmungen hervorrufen. Wer zu Atemwegsbeschwerden oder zu Rheuma neigt, sollte sich gut vor Zugluft schützen.

Prognose für Dienstag, den 19.12.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Gesteigertes Schmerzempfinden

Vegetative Beschwerden wie innere Unruhe und Nervosität nehmen an Häufigkeit zu. Ursache dafür sind negative Witterungsreize, die auch Kopf- und Gliederschmerzen verursachen. Alte Operationsnarben können unangenehm zu spüren sein, aber auch Atemwegsbeschwerden oder grippale Infekte gelangen wetterbedingt leichter zum Durchbruch als sonst.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...