WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Montag, den 20.11.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Vegetative Beschwerden nehmen zu

Die reizarme Wetterlage weicht zunehmend ungünstigen Witterungseinflüssen. So müssen wetterempfindliche Menschen wieder vermehrt Beeinträchtigungen des körperlichen und seelischen Wohlbefindens in Kauf nehmen. Diese äußern sich insbesondere in Abgeschlagenheit, vermehrten Schlafstörungen wie auch in zunehmender Schmerzempfindlichkeit.

Prognose für Montag, den 20.11.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Abwärtstrend beim Wohlbefinden

Wetterempfindliche neigen allmählich wieder zu Befindensstörungen. Vor allem Kopfdruck und Migräne sowie eine verminderte Schlaftiefe können von zunehmend ungünstigen Witterungsreizen ausgelöst oder verstärkt werden. Darunter leidet dann tagsüber die Konzentrationsfähigkeit. Leistungseinbußen und Stimmungsschwankungen können daraus resultieren.

Prognose für Montag, den 20.11.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Schlaftiefe nimmt ab

Die günstigen Witterungsreize treten mehr und mehr in den Hintergrund. Stattdessen müssen sich wetterfühlige Menschen wieder auf zunehmende Belastungen des vegetativen Nervensystems einstellen. Innere Unruhe, wachsende Neigung zu Nervosität und eine abnehmende Schlaftiefe können die Folge sein. Aber auch das Schmerzempfinden wird erneut stärker sensibilisiert.

Prognose für Montag, den 20.11.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Kopfdruck und Schlafstörungen

Wetterfühlige müssen sich wieder auf Beeinträchtigungen des Wohlgefühls einstellen. Vor allem Kopfdruck und Schlafstörungen werden von den weniger günstigen Witterungseinflüssen vermehrt angestoßen oder verstärkt. Aber auch Nervosität und innere Anspannung sowie ein erhöhtes Schmerzempfinden treten zunehmend häufiger in den Vordergrund.

Prognose für Montag, den 20.11.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Geringere Konzentrationsfähigkeit

Zunächst noch positive Wetterreize treten allmählich in den Hintergrund. Sie weichen weniger günstigen Einflüssen auf das vegetative Nervensystem. Einsetzende Kopf- und Gliederschmerzen können die Folge sein, aber auch das Leistungsvermögen wird gedämpft. Wetterfühlige Menschen tendieren zudem schon vermehrt zu Konzentrationsschwäche und Antriebslosigkeit.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...