WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetterrückblick

Dienstag, 30.12.2014

Jahresrückblick 2014

Wärmstes Jahr seit Messbeginn

Jetzt ist es amtlich: Das Jahr 2014 geht als wärmstes seit Messbeginn 1881 in die Klimageschichte ein. Zum ersten Mal lag die Durchschnittstemperatur über 10 Grad. Nur zwei Monate waren kühler als im langjährigen Mittel.

Das Jahr 2014 war das wärmste seit Messbeginn 1881. Bildquelle: dpa

Mit 10,3 Grad ist das Jahr 2014 1,4 Grad wärmer gewesen als im Mittel der letzten 30 Jahre. Mit Ausnahme der Monate Mai und August waren alle Monate wärmer als im Klimamittel. Schon der Winter fiel in den meisten Landesteilen aus und fühlte sich eher nach Frühling an. Im Frühjahr dominierte dann mildes und sonniges Wetter, an Pfingsten wurden die heißesten Tage des Jahres registriert. Am Oberrhein zeigte das Thermometer am 9. Juni knapp 38 Grad an. Der Sommer verlief feuchtwarm mit vielen Unwettern, gefolgt von einem ruhigen Herbst.

Das ist kein Fehler in der Grafik: Die Temperatur im Jahr 2014 liegt deutlich über dem Normalbereich

Die kälteste Nacht des Jahres trat am 29. Dezember auf. Im Süden des Landes sackte die Temperatur örtlich unter minus 20 Grad. In einigen Kältelöchern auf der Schwäbischen Alb ging es sogar bis knapp minus 30 Grad runter. Dagegen bilanzierte der Jahresniederschlag knapp 10 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt, bei der Sonnenscheindauer gab es nur eine geringe Abweichung gegenüber dem Klimamittel.

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...