WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Mittwoch, 19.11.2014

Lake-Effekt in den USA

1,5 Meter Schnee in 24 Stunden

Ein sehr heftiger und früher Wintereinbruch hält weite Teile der USA in seinem eisigen Griff. Am schlimmsten hat es die Region um Buffalo getroffen, wo über eineinhalb Meter Schnee niedergingen.

Für die Schneefräse zu viel: Selbst die schneeerpropten Menschen am Eriesee sind mit solchen Schneemassen überfordert. Bildquelle: Ricky Appleseed

Im US-Bundesstaat New York sind bei Extremschneefällen in der Stadt Buffalo vier Menschen gestorben. Im Süden der nahe der Niagarafälle gelegenen Stadt fielen innerhalb von weniger als 24 Stunden mehr als eineinhalb Meter Schnee! Menschen saßen in liegen gebliebenen Autos und in eingeschneiten Häusern fest. Die Großstadt am Eriesee erließ ein Fahrverbot. Ältere Bewohner wurden vorsichtshalber aufgefordert, keinen Schnee zu schippen. Notfallärzte waren angesichts der unpassierbaren Straßen mit Schneemobilen unterwegs.

Ursache für die außerordentlich heftigen Schneefälle ist der sogenannte "Lake-Effekt": Er entsteht, wenn arktisch kalte Winde über vergleichsweise warme Wasser streichen. Über den Großen Seen zwischen USA und Kanada können sie auf dem langen Weg besonders viel Wasserdampf aufnehmen. Es bilden sich dann ausgeprägte Schauerstraßen, die immer wieder über die gleichen Gebiete ziehen. In den Schauern fallen teils über 10 Zentimeter Schnee pro Stunde, während wenige hunderte Meter daneben fast nichts niedergeht.

Fotostrecken
Schneekatastrophe in den USA

Bis zu zwei Meter (!) Neuschnee haben im Norden der USA zu katastrophalen Zuständen geführt. Manche Auto- und LKW-Fahrer waren bis zu 24 Stunden in ihren Fahrzeugen gefangen.

Alle Fotostrecken …
Wettervideos
Lake-Effekt im Zeitraffer

Dieser Zeitraffer zeigt den immer gleichen Weg massiver Schneeschauer südlich von Buffalo am Eriesee in den USA. Während Downtown Buffalo nur angezuckert ist, türmt sich der Schnee lediglich acht Kilo

Alle Wettervideos …
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...