WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Dienstag, den 29.07.2014

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Wetterreize fördern das Wohlempfinden

Die gegenwärtig vorherrschenden Wetterreize beruhigen das vegetative Nervensystem. Dies hat positive Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden. Die meisten Menschen schlafen nachts gut und fühlen sich daher tagsüber sehr leistungsfähig und körperlich fit. Auch Kreislaufbeschwerden werden von der Wetterlage günstig beeinflusst und schlagen kaum durch.

Prognose für Dienstag, den 29.07.2014

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Kopfdruck und Schlafstörungen

Ungünstige Witterungsreize treten immer mehr in den Vordergrund. Sie können bereits bestehende vegetative Beschwerden wie etwa Kopfdruck, Migräne oder Gliederschmerzen noch verstärken. Aber auch Kreislaufstörungen können durchaus witterungsbedingte Ursachen besitzen. Wetterfühlige Menschen neigen außerdem vermehrt zu innerer Anspannung, Unruhe und Schlafstörungen.

Prognose für Dienstag, den 29.07.2014

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Vermehrt nervöse Unruhe

Die Empfänglichkeit für Kopfdruck und Gliederschmerzen ist wetterbedingt deutlich erhöht. Vegetative Beschwerden wie nervöse Unruhe, Schlafstörungen oder auch vermehrte Reizbarkeit können sich aufgrund der vorherrschenden Witterungseinflüsse noch verstärken. Das Konzentrationsvermögen wird ebenfalls - mitunter sogar erheblich - beeinträchtigt.

Prognose für Dienstag, den 29.07.2014

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Erhöhte Kopfschmerzneigung

Wetterfühlige Menschen neigen vermehrt zu vegetativen Beschwerden aller Art. Vor allem Kopf- und Gliederschmerzen oder Migräne, aber auch innere Unruhe und Nervosität verhindern einen erholsamen Schlaf und können erhebliche Leistungseinbußen nach sich ziehen. Rheumatische oder asthmatische Beschwerden können sich durch Witterungseinflüsse gleichermaßen verschlechtern.

Prognose für Dienstag, den 29.07.2014

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Kreislaufbeschwerden und Müdigkeit

Ungünstige Witterungsreize machen derzeit vielen Menschen zu schaffen. So nimmt die Neigung zu Kopf- und Gliederschmerzen zu, aber auch der Kreislauf unterliegt erhöhten Belastungen. Migräne kann zusätzlich vom Wetter verstärkt werden. Wetterempfindliche schlafen zudem leichter und unruhiger als sonst und fühlen sich tagsüber häufig matt und abgeschlagen.

Übersicht Biowetter Deutschland

Fotostrecken
Land unter am Montag

Im Münsterland hat sich nach einem kräftigen Gewitterguss mit über 200 Liter Regen auf den Quadratmeter am Montag das Wasser auf den Straßen gestaut. Bildquelle: @marvinkroell via twitter

Alle Fotostrecken …
Wettervideos
Staubwalze überrollt Phoenix

Ein Sandsturm ist über Phoenix im US-Bundesstaat Arizona hinweggezogen. Die riesige Staubwalze bewegte sich am Freitag langsam über die Stadt und setzte die Sicht auf den Straßen stark herab. Autofahr

Alle Wettervideos …
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen