WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Mittwoch, den 25.01.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Schmerzempfindlichkeit nimmt ab

Trotz anfangs noch recht negativen Wetterreizen nimmt die Schmerzempfindlichkeit wieder ab. Auch Stimmungsschwankungen werden seltener und das Konzentrationsvermögen nimmt wieder zu. Wetterfühlige neigen allerdings immer noch vermehrt zu Schlafunruhe und fühlen sich tagsüber häufig schlapp und müde. Dagegen hellt sich die Stimmungslage schon zusehends auf.

Prognose für Mittwoch, den 25.01.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Noch vermehrt rheumatische Beschwerden

Die Wetterreize begünstigen immer noch rheumatische Beschwerden. Aber auch die Atemwege unterliegen zunächst weiterhin recht hohen Belastungen. Grippale Infekte haben daher leichtes Spiel. Da sich jedoch zunehmend auch wieder günstigere Witterungseinflüsse untermischen, lassen die Beschwerden langsam nach und der Schlaf verläuft wieder ruhiger und tiefer.

Prognose für Mittwoch, den 25.01.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Noch häufige Stimmungsschwankungen

Zunächst dominieren noch recht ungünstige Wetterreize. Sie werden nur zögernd von etwas positiveren Witterungseinflüssen ersetzt. Wetterfühlige Menschen neigen daher zunächst noch vermehrt zu Kopf- und Gliederschmerzen sowie zu häufigen Stimmungsschwankungen. Im Verlauf klingen die Beschwerden langsam ab. Zugleich nimmt die Schlaftiefe deutlich zu.

Prognose für Mittwoch, den 25.01.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Beschwerden nehmen langsam ab

Die Intensität der negativen Witterungsreize geht zurück. Wetterfühlige haben zwar noch mit Kopf- und Gliederschmerzen zu kämpfen, doch das körperliche und seelische Wohlbefinden steigert sich bereits. Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt und die Schlaftiefe verbessert. Dies wirkt insgesamt belebend und trägt zu einer ausgeglicheneren Gemütslage bei.

Die eisige Witterung erhöht jedoch die Gefahr von Erkältungskrankheiten aller Art. Unterstützt wird diese durch zu trockene Heizungsluft in den Wohnräumen. Wer die Raumluft befeuchtet und sich viel an der frischen Luft bewegt, kann das Erkrankungsrisiko senken.

Prognose für Mittwoch, den 25.01.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Wetterreize fördern das Wohlempfinden

Die gegenwärtig vorherrschenden Wetterreize beruhigen das vegetative Nervensystem. Dies hat positive Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden. Die meisten Menschen schlafen nachts gut und fühlen sich daher tagsüber sehr leistungsfähig und körperlich fit. Auch Kreislaufbeschwerden werden von der Wetterlage günstig beeinflusst und schlagen kaum durch.

Die Kälte bringt grippale Infekte leichter zum Ausbruch. Auch das Risiko von Asthma oder rheumatischen Beschwerden wird durch die eisige Luft noch verstärkt. Vorbeugen lässt sich durch viel Bewegung und regelmäßige Saunabäder, vorausgesetzt man ist gesundheitlich nicht schon angeschlagen.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...