WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Freitag, den 30.06.2017

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Kopfdruck und Schlafstörungen

Ungünstige Witterungsreize treten immer mehr in den Vordergrund. Sie können bereits bestehende vegetative Beschwerden wie etwa Kopfdruck, Migräne oder Gliederschmerzen noch verstärken. Aber auch Kreislaufstörungen können durchaus witterungsbedingte Ursachen besitzen. Wetterfühlige Menschen neigen außerdem vermehrt zu innerer Anspannung, Unruhe und Schlafstörungen.

Prognose für Freitag, den 30.06.2017

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Vermehrt nervöse Unruhe

Die Empfänglichkeit für Kopfdruck und Gliederschmerzen ist wetterbedingt deutlich erhöht. Vegetative Beschwerden wie nervöse Unruhe, Schlafstörungen oder auch vermehrte Reizbarkeit können sich aufgrund der vorherrschenden Witterungseinflüsse noch verstärken. Das Konzentrationsvermögen wird ebenfalls - mitunter sogar erheblich - beeinträchtigt.

Prognose für Freitag, den 30.06.2017

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Erhöhte Kopfschmerzneigung

Wetterfühlige Menschen neigen vermehrt zu vegetativen Beschwerden aller Art. Vor allem Kopf- und Gliederschmerzen oder Migräne, aber auch innere Unruhe und Nervosität verhindern einen erholsamen Schlaf und können erhebliche Leistungseinbußen nach sich ziehen. Rheumatische oder asthmatische Beschwerden können sich durch Witterungseinflüsse gleichermaßen verschlechtern.

Prognose für Freitag, den 30.06.2017

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Kreislauf kommt in Schwung

Die Wetterreize sind recht uneinheitlich. So kommt einerseits zwar der Kreislauf gut in Schwung und auch der Schlaf verläuft wieder besser als zuletzt. Die meisten Menschen wachen deshalb ausgeruht und fit auf. Andererseits ist jedoch das Schmerzempfinden noch leicht erhöht. Menschen, die zu hohem Blutdruck neigen, sollten sich möglichst schonen.

Prognose für Freitag, den 30.06.2017

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Schmerzempfindlichkeit nimmt zu

Die anfangs noch teils positiven Wetterreize schwächen sich wieder ab. Wetterfühlige Menschen neigen daher erneut zu innerer Unruhe und Nervosität, aber auch die Schmerzempfindlichkeit nimmt wieder zu. Zugleich geht das Konzentrationsvermögen zurück und die allgemeine Leistungsfähigkeit wird deutlicher gedämpft.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...