WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Biowetter aktuell

Deutschland:
|
Prognose für Samstag, den 30.07.2016

Biowettervorhersage für Norddeutschland

Abklingende Gliederschmerzen

Nervöse Unruhe und Gliederschmerzen zeugen noch von recht ungünstigen Wetterreizen. Diese schwächen sich allerdings ab und machen zunehmend positiveren Wettereinflüssen Platz. Auch Konzentrationsschwäche und Stimmungsschwankungen treten immer mehr in den Hintergrund. Die Schlaftiefe nimmt merklich zu, dadurch geht es mit der Vitalität ebenfalls bergauf.

Prognose für Samstag, den 30.07.2016

Biowettervorhersage für Westdeutschland

Stimmungslage hellt sich auf

Die Talsohle der negativen Witterungsreize ist durchschritten. Zwar neigen Wetterfühlige noch zu Kopf- und Gliederschmerzen, doch geht es mit dem Wohlbefinden zusehends bergauf. Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt und die Schlaftiefe deutlich verbessert. Dies wirkt belebend und trägt zu einer Gemütslage bei, die ausgeglichener ist als zuvor.

Prognose für Samstag, den 30.07.2016

Biowettervorhersage für Ostdeutschland

Schmerzempfindlichkeit nimmt zu

Die anfangs noch positiven Wetterreize schwächen sich allmählich ab. Wetterfühlige Menschen neigen daher wieder vermehrt zu innerer Unruhe und Nervosität, aber auch die Schmerzempfindlichkeit nimmt langsam zu. Zugleich geht das Konzentrationsvermögen zurück und die allgemeine Leistungsfähigkeit wird deutlicher gedämpft.

Prognose für Samstag, den 30.07.2016

Biowettervorhersage für Süddeutschland

Schlafbedürfnis steigt

Die Zeit der unfreundlichen Witterungsreize geht langsam zu Ende. Zwar lassen die Belastungen der Atemwege oder rheumatische Beschwerden nur zögernd nach, doch die Schmerzempfindlichkeit geht auch bei sehr wetterfühligen Menschen deutlich zurück. Bei ansteigendem Schlafbedürfnis stellt sich zudem wieder eine deutlich ausgeglichenere Stimmungslage ein als zuletzt.

Prognose für Samstag, den 30.07.2016

Biowettervorhersage für den Alpenraum

Allmählich aufkommende Beschwerden

Die Witterungsreize werden langsam wieder ungünstiger. Zwar schlafen die meisten Menschen zunächst noch recht gut, doch können sich im Verlauf wieder vermehrt vegetative Beschwerden wie innere Unruhe und Nervosität einstellen. Auch die Schmerzempfindlichkeit nimmt etwas zu und vor allem Kopfdruck oder Migräne können vom Wetter spürbar verstärkt werden.

Übersicht Biowetter Deutschland

Link zu dieser Seite / Seite empfehlen

Das Wetter in ...