WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Wetternews

Freitag, 24.05.2013

In Moskau wärmer als in Köln

Sommerluft erreicht Lappland

Während sich der Mai hierzulande von seiner unterkühlten Seite zeigt, sieht es in Nord- und Osteuropa derzeit ganz anders aus. In Moskau sind am Freitag fast 25 Grad gemessen worden, in München und Köln waren es dagegen gerade mal 8 beziehungsweise 13 Grad. Auch in Lappland war es viel wärmer als bei uns. Dort zeigte das Thermometer bis zu 20 Grad an. Allerdings ging die Frühsommerwärme nicht immer mit Sonnenschein einher. In vielen Regionen hielten sich dichtere Wolken und regional gab es Schauer und kräftige Gewitter.

Frühsommer in Moskau

Die warme Luft ist in den Westen Russlands zurückgekehrt. Bereits vor zwei Wochen wurden in Moskau mehr als 25 Grad gemessen. Bildquelle: Roman Balaev / RIA Novosti / dpa

Verantwortlich für den Warmluftvorstoß bis weit nach Skandinavien ist derzeit die Wetterlage im östlichen Europa. Dabei wird zwischen einem Hoch über Nordwestsibirien und einem Tief mit Kern über Weißrussland und der Ukraine sehr warme Luft aus dem südöstlichen Mittelmeer angezapft. Sie ist aber auch sehr feucht und es entladen sich mitunter einige Regen- und Gewittergüsse, die durchaus unwetterartig ausfallen können.

Sommerluft dringt bis weit nach Norden vor

Zwischen einem Tief über dem östlichen Europa und einem Hoch über Nordwestsibirien gelangt warme Mittelmeerluft bis weit in den Norden Skandinaviens (hier durch die roten Pfeile markiert). Unser Wetter bestimmt dagegen kalte Nordmeerluft. Bildquelle: WetterOnline

In den nächsten Tagen bleibt es in weiten Teilen Russlands warm. Selbst am Kaspischen Meer sind Höchstwerte um 30 Grad in Sicht. Im Norden Skandinaviens verabschiedet sich dagegen der Frühsommer wieder und dort kühlt es auf 10 bis 15 Grad ab.

Fotostrecken
Schwül mit Unwettern

Am Wochenende hat es in schwülwarmer Luft wieder örtlich Unwetter gegeben. Hier an der A9 in Sachsen-Anhalt liegen Schlamm und Geröll einer Böschung. Bildquelle: dpa

Alle Fotostrecken …
Wettervideos
Unwetter zum Wochenstart

Am Montag hat es regional heftige Unwetter gegeben. Im Süden war vor allem Baden-Württemberg, weiter nördlich Nordrhein-Westfalen betroffen. Bildquelle: Daniel Weisser, Sven Lüke, Kamera24, dpa

Alle Wettervideos …
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen