WetterOnline ( http://www.wetteronline.de )

Geschäftsbedingungen WetterOnline Mitgliedschaft

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter diesem Link.

1. Vorbemerkungen

(1) Die WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH – im Folgenden kurz als WetterOnline bezeichnet – betreibt im Internet eine Plattform, auf der Wetterdaten und -informationen für registrierte Mitglieder unter der URL www.wetteronline.de zum Abruf bereitstehen (Service).

(2) Diese Mitgliedsbedingungen regeln die wechselseitigen Rechte und Pflichten von WetterOnline und dem Mitglied im Rahmen der kostenpflichtigen Nutzung der Plattform von WetterOnline.

(3) WetterOnline erbringt den Service sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden.

(4) Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Deutschland und mit weniger als 50 Mitarbeitern bzw. Mitgliedern können den Service als Geschäftskunde (Small Business) nutzen. Unternehmen und Organisationen mit Sitz außerhalb Deutschlands und / oder mit mehr als 50 Mitarbeitern bzw. Mitgliedern und / oder einer über die durch diese Mitgliedsbedingungen abgedeckten Nutzungsrechte hinausgehende Nutzungsabsicht wählen Geschäftskunde (erweiterte Nutzung / Large Business).

(5) Diese Mitgliedsbedingungen gelten für alle Privatkunden und Geschäftskunden (Small Business).

(6) WetterOnline ist berechtigt, Umfang und Inhalte des Service zu verändern, wenn und soweit WetterOnline nicht mehr in der Lage ist, die Wetterdaten zu beschaffen, die zur Erbringung des Service nötig sind, und diese Veränderung für das Mitglied zumutbar ist.

2. Anmeldung und Mitgliedschaft

2.1 Anmeldung

Das Mitglied kann die Leistungen von WetterOnline nur abrufen, wenn es sich zuvor auf der Internetseite www.wetteronline.de unter Angabe der in der Anmeldemaske angeforderten Daten angemeldet hat.

2.2 Mitgliedschaft

(1) Die Angebote auf der Internetseite www.wetteronline.de außerhalb des Mitgliederbereichs stellen eine unverbindliche Aufforderung dar, bei WetterOnline Leistungen zu beziehen.

(2) Das Mitglied gibt mit der Anmeldung ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Mitgliedsvertrages (Mitgliedschaft) an WetterOnline ab. WetterOnline nimmt das Angebot mit einer Anmeldebestätigung an, die spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Absenden der Anmeldung des Mitglieds von WetterOnline per E-Mail an das Mitglied übermittelt wird. Wenn die vorstehend genannte Frist ohne eine Reaktion von WetterOnline abläuft, lehnt WetterOnline die Annahme des Angebotes des Mitglieds ab.

(3) Der Mitgliedsvertrag kann für einen unbefristeten Zeitraum (Abo) oder für einen befristeten Zeitraum (Ticket) abgeschlossen werden.

(4) Der Mitgliedsvertrag wird erst wirksam, wenn das Mitglied den in der Aktivierungs-E-Mail von WetterOnline enthaltenen Link anklickt.

3. Rechte und Pflichten

3.1 Rechte und Pflichten des Mitglieds

3.1.1 Allgemeine Pflichten für Privatkunden

(1) Das Mindestalter für den Vertragsabschluss beträgt für die private Nutzung durch einen Privatkunden 18 Jahre.

(2) Das Mitglied bestätigt, dass alle Angaben zutreffend sind, die es in die Anmeldemaske eingibt.

(3) Privatkunden nutzen den Service von WetterOnline nur für private Zwecke.

(4) Privatkunden werden ihren privaten Account weder Dritten überlassen, noch den Zugang dazu oder die Nutzung gewähren. Dritter ist nicht, wer als Angehöriger in demselben Haushalt lebt.

(5) Das Mitglied informiert WetterOnline sofort, wenn es den Verdacht einer unbefugten Nutzung seines Accounts oder eines Zugangs zu seinem Passwort hat. Für die Verwendung seines Accounts ist allein das Mitglied verantwortlich.

3.1.1 Allgemeine Pflichten für Geschäfstkunden (Small Business)

(1) Der Geschäftskunde (Small Business) nutzt den Service von WetterOnline nur für betriebliche Zwecke innerhalb der geschäftlichen Aufgaben des Geschäftskunden (Small Business).

(2) Der Geschäftskunde (Small Business) bestätigt, dass alle Angaben zutreffend sind, die er in die Anmeldemaske eingibt.

(3) Der Geschäftskunde (Small Business) wird seine Zugangsdaten zur WetterOnline Mitgliedschaft weder Dritten überlassen noch Dritten die Nutzung der WetterOnline Mitgliedschaft gewähren.

(4) Der Geschäftskunde (Small Business) informiert WetterOnline sofort, wenn er den Verdacht einer unbefugten Nutzung seiner Zugangsdaten hat. Für die Verwendung seiner Zugangsdaten ist allein der Geschäftskunde (Small Business) verantwortlich.

(5) Der Geschäftskunde (Small Business) bestätigt, dass sein Unternehmen bzw. seine Organisation weniger als 50 Mitarbeiter bzw. Mitglieder hat.

(6) Der Geschäftskunde (Small Business) bestätigt, dass sein Unternehmen bzw. seine Organisation seinen Sitz in Deutschland hat.

3.1.3 Passwort

Bei der Anmeldung bei WetterOnline muss das Mitglied ein Passwort wählen. Das Mitglied hält das Passwort geheim und gibt es nicht an Dritte weiter.

3.2 Verfügbarkeit

(1) Die Plattform von WetterOnline weist eine 95 %ige Verfügbarkeit der Leistungen auf. Dies bedeutet, dass die Plattform an 478 von 504 Stunden in einem Zeitraum von 21 Tagen online und damit verfügbar ist.

(2) WetterOnline muss regelmäßig planmäßige sowie außerplanmäßige Wartungsarbeiten durchführen, die in der Summe 25 Stunden in einem Zeitraum von 21 Tagen nicht überschreiten.

(3) Regelmäßige Wartungsarbeiten werden dem Mitglied in geeigneter Form spätestens zwei Tage vor deren Durchführung angekündigt und finden zum angekündigten Zeitpunkt in der angekündigten Dauer statt. Bei der Wahl des Zeitpunktes und Dauer berücksichtigt WetterOnline die berechtigten Interessen des Mitglieds angemessen.

(4) Bei außerplanmäßigen Wartungsarbeiten auf der Plattform www.wetteronline.de wird WetterOnline die erforderlichen Arbeiten unverzüglich aufnehmen und durchführen. Soweit die außerplanmäßigen Wartungsarbeiten Auswirkungen auf Leistungen für das Mitglied haben können oder haben, informiert WetterOnline das Mitglied unverzüglich in geeigneter Form (z.B. auf der Plattform www.wetteronline.de oder per E-Mail) über den Ausfall oder die Störung und die voraussichtliche Dauer des Ausfalls oder der Störung.

4. Preise, Abrechnung, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht u.a.

4.1 Anhebung des Mitgliedsentgelts und Sonderkündigungsrecht des Mitglieds

(1) WetterOnline ist berechtigt, das Mitgliedsentgelt angemessen anzuheben. WetterOnline wird das Mitglied auf die Anhebung des Mitgliedsentgelts per Mail hinweisen. Die Anhebung tritt erst für die auf die Mitteilung folgende Buchungsperiode in Kraft.

(2) Das Mitglied ist berechtigt, den bestehenden Vertrag innerhalb einer Frist von sechs Wochen nach Zugang der Mitteilung über die Anhebung des Mitgliedsentgelts außerordentlich und rückwirkend zu kündigen. Eventuell bereits gezahlte Mitgliedsbeiträge, die innerhalb der genannten Frist erfolgt sind, werden in diesem Zuge erstattet.

4.2 Fälligkeit und Abrechnung

(1) Das Mitgliedsentgelt für eine Buchungsperiode wird jeweils zu Beginn der Buchungsperiode fällig.

(2) WetterOnline ist berechtigt, dem Mitglied die Abrechnung des Vertragsentgelts elektronisch (als PDF-Datei) zum Download in dessen Mitgliedsbereich bereitzustellen.

4.3 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Das Mitglied kann gegenüber WetterOnline nur mit unbestrittenen, bestrittenen, aber entscheidungsreifen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen.

(2) Dem Mitglied steht ein Zurückbehaltungsrecht nur wegen Gegenansprüchen aus dem jeweiligen Vertrag zu.

4.4 Abtretung

Das Mitglied darf Ansprüche aus seiner Mitgliedschaft gegen WetterOnline nicht ohne vorherige Zustimmung von WetterOnline abtreten, es sei denn das Mitglied und WetterOnline haben ausdrücklich Abweichendes vereinbart.

5. Haftungsbegrenzung

(1) Die Ansprüche des Mitglieds auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen richten sich nach den folgenden Regelungen.

(2) Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von WetterOnline oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von WetterOnline beruhen, haftet WetterOnline unbeschränkt.

(3) Im übrigen haftet WetterOnline unbeschränkt nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit und für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(4) Für leichte Fahrlässigkeit haftet WetterOnline nur, sofern eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf 10.000,- € sowie auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen von Verträgen der vorliegenden Art typischerweise gerechnet werden muss.

(5) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

6. Dauer und Beendigung der Mitgliedschaft

Im Falle von sich selbst verlängernden Vertragstypen ("Abos") läuft der Vertrag auf unbestimmte Zeit und muss bei Bedarf durch das Mitglied oder durch WetterOnline gekündigt werden. Im Falle von Einmaltickets endet die Mitgliedschaft automatisch mit Ablauf der gebuchten Periode.

6.1 Ordentliche Kündigung durch WetterOnline oder das Mitglied

Das Mitglied und WetterOnline sind berechtigt, einen sich automatisch verlängernden Vertragstypen ("Abo") jederzeit zum Ablauf der aktuellen Buchungsperiode zu kündigen. WetterOnline bietet dem Mitglied dazu in der Selbstverwaltung der Mitgliedschaft die Möglichkeit, den Kündigungswunsch selbsttätig per Knopfdruck auszusprechen und diesen bei Bedarf auf die gleiche Weise zu widerrufen.

6.2 Außerordentliche Kündigung durch WetterOnline

WetterOnline hat das Recht, die Mitgliedschaft außerordentlich und damit fristlos zu kündigen, wenn das Mitglied gegen die Bedingungen unter Ziffer 3.1.1 dieser Mitgliedsbedingungen schuldhaft verstoßen hat.

7. Schlussbestimmungen

7.1 Anwendbares Recht

(1) Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG) Anwendung.

(2) Sind einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften.

7.2 Datenschutz

(1) WetterOnline behandelt alle vom Mitglied erhobenen Daten streng vertraulich. Persönliche Daten werden nur zum Zwecke der Vertragsdurchführung und -abwicklung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt.

(2) Zur Vertragsdurchführung und -abwicklung (z.B. Einzug des Mitgliedsentgelts) können die Daten des Mitglieds im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung an beauftragte Unternehmen übermittelt werden.

7.3 Vollständigkeit

Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.

7.4 Änderungen der Mitgliedsbedingungen

WetterOnline ist berechtigt, diese Mitgliedsbedingungen unter Einhaltung einer angemessenen Ankündigungsfrist jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Das Mitglied hat das Recht, der Änderung oder Ergänzung zu widersprechen. Widerspricht es nicht innerhalb von sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung, so werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. WetterOnline informiert das Mitglied über die Widerspruchsmöglichkeit und die Widerspruchsfrist zusammen mit der Änderungsmitteilung.

Version 05 vom 29.04.2013
Link zu dieser Seite / Seite empfehlen
Seite per E-Mail empfehlen Mail

Das Wetter in ...